Joncquil und Warffemius

24. 6.- 12. 8. 2018

Aktuelle Positionen aus den Niederlanden: Joncquil und Piet Warffemius

Reduktionen, Abstraktionen von Alltäglichem und Natürlichem, Kombinationen und Dopplungen, Aufspüren von Parallelen und deren Sichtbarmachung als formale Essenzen – das sind nur einige Parameter der künstlerischen Arbeit von Joncquil und Piet Warffemius. Zwei Künstler, zwei Generationen und mindestens zwei künstlerische Medien: Malerei/Zeichnung und Skulptur. Beide Künstler sind in den Niederlanden geboren und leben in Den Haag. Zum ersten Mal zeigen sie im Kunstverein KunstHaus Potsdam ihre Werke gemeinsam und schaffen einen frischen wie subtilen Blick auf unsere profane Welt.

Eröffnung der Ausstellung Joncquil und Warffemius – Aktuelle Positionen aus den Niederlanden ist am Sonntag, den 24. Juni 2018, um 17 Uhr.
Es sprechen: Hubertus von der Goltz, Vorstand Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V., Einführung durch Frau Dr. habil. Rosa von der Schulenburg, Leiterin der Kunstsammlung der Akademie der Künste, Berlin.
Die Künstler sind anwesend.

28.7.2018, 15h Rundgang durch die Ausstellung Joncquil und Warffemius mit
Johanna Staats

12.8.2018, 16h Finissage mit Lesung ausgewählter Texte von
ARMANDO (18.9.1929 Amsterdam – 1.7.2018 Potsdam)

In Kooperation mit der Galerie Helga Hofman, Alphen aan den Rijn, Niederlande.

Ausstellungsansicht Joncquil und Warffemius (Fotos: Bernd Hiepe)