Unfassbar

Axel Anklam | Angelika Arendt | Jan Großmann | Kavata Mbiti

Skulptur und Zeichnung

6. 6. – 18. 7. 2021


CoronaInfo

Der Kunstverein KunstHaus Potsdam ist unter Einhaltung der bekannten Hygieneauflagen geöffnet.


Details aus: Axel Anklam, »Schneelandschaft«, 2018, Edelstahl titanbeschichtet, 60 × 60 × 2 cm, © VG Bild-Kunst Bonn 2021, Courtesy C&K Galerie Berlin; Angelika Arendt, »Vier Türme«, 2020, Keramik, 24 × 27 × 20 cm, Courtesy C&K Galerie Berlin; Jan Großmann »spiral dynamics«, 2019, Holz, Lack, 70 × 136 × 96 cm, © VG Bild-Kunst Bonn 2021; Kavata Mbiti, »Halt«, 2020, Holz, Lack, 210 × 300 × 25 cm
Details aus: Axel Anklam, »Schneelandschaft«, 2018, Edelstahl titanbeschichtet, 60 × 60 × 2 cm, © VG Bild-Kunst Bonn 2021, Courtesy C&K Galerie Berlin; Angelika Arendt, »Vier Türme«, 2020, Keramik, 24 × 27 × 20 cm, Courtesy C&K Galerie Berlin; Jan Großmann »spiral dynamics«, 2019, Holz, Lack, 70 × 136 × 96 cm, © VG Bild-Kunst Bonn 2021; Kavata Mbiti, »Halt«, 2020, Holz, Lack, 210 × 300 × 25 cm

Die Vielfalt an Oberflächenreizen, Materialien und Strukturen lässt an eine Wunderkammer denken. Detailreich, filigran, mit feinsten Farbverläufen oder klaren Tönen, spiegelndem Glanz oder sanftem Schimmer ziehen die im KunstHaus versammelten Skulpturen und Zeichnungen von Axel Anklam, Angelika Arendt, Jan Großmann und Kavata Mbiti alle Blicke auf sich und senden subtile Bewegungsimpulse in den Raum. Ob aus modernen oder traditionellen Werkstoffen geschaffen – das Spektrum reicht von Glasfaserkunststoff, Edelstahl, Aludibond bis zu Keramik, Holz, Wachs, Papier und Leinwand – alle Arbeiten überraschen mit großer Sinnlichkeit. Die vier Künstlerinnen und Künstler verbindet die Faszination für den Reichtum an Formen in der Natur, die darin erfahrbaren Ordnungen, wiederkehrenden Prozesse und Metamorphosen.
So greifbar die vielperspektivischen skulpturalen Werke mit ihren differenzierten Materialien sind, so nahsichtig sie sich mit dem Auge ertasten lassen, so „unfassbar“ und dennoch umfassend zeigen sich die künstlerischen Ideen und ihre der Natur entlehnten Strukturen, aus denen sie schöpfen.

6. 6. 2021, 15 bis 19 Uhr Eröffnung

Es sprechen ab 17:00:
Dr. Birgit Möckel, Vorsitzende Kunstverein KunstHaus Potsdam
Jan Kage, Autor und Kurator, Schau Fenster Berlin

18. 7. 2021 Finissage

 Ausstellungsrundgang mit Christiane Bühling-Schultz und Dr. Karin Rase und Künstler*innengespräch mit Axel Anklam, Angelika Arendt und Jan Großmann

 

Fotos: Bernd Hiepe