Anna Werkmeister

30. 4. – 18. 6. 2017

Landschaftsräume – Zeitfenster. Anna Werkmeister.

in Kooperation mit dem Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte.

Vorschau:

   

Anna Werkmeister

SübB 2

2014, Öl auf und hinter Plexiglas, 50 x 60 cm

Foto: Bernd Hiepe 

Anna Werkmeister 

BGidA 10

2012/13, Öl auf und hinter Plexiglas, 60 x 120 cm

Foto: Bernd Hiepe

   

 Anna Werkmeister

M + E

2017, Öl auf und hinter Plexiglas, 80 x 120 cm

Foto: Bernd Hiepe

 Anna Werkmeister

FaS 3 und 3a 2016, Ölfarbe auf und hinter Plexiglas, 40 x 70 cm und 16 x 70 cm

Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Foto: Bernd Hiepe

Susanne Pomrehn

2. 7. – 27. 8. 2017

Susanne Pomrehn | Himmel und Erde – Reloaded

Installativer Raumkörper. Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2017 Wort & Wirkung – Luther und die Reformation in Brandenburg.

In Kooperation mit Kulturland Brandenburg e.V.

Vorschau:

  
Skizze zum Projekt: Himmel und Erde – reloaded                                  © Susanne Pomrehn 2016
   
Experimentelle Arbeitsbeispiele, Zerlegung von Fotografien durch Worte und in verschiedenen räumlichen Perspektiven inszeniert. Quellen: Bilddatei von Martin Luther aus dem Internet und im Computer bearbeitet sowie Zitate aus dem ersten Satz des Johannes-Evangeliums „Am Anfang war das Wort…“

© Susanne Pomrehn 2016

 

Lichtblicke

3. 9. – 22. 10. 2017

Lichtblicke | Zeitgenössische finnische Fotografie

Markus Henttonen – Pertti Kekarainen – Ola Kolehmainen – Anni Leppälä – Nelli Palomäki

Vorschau:

Pertti Kekarainen, Spatial changes 51, 2016, C-Print hinter Diasec, 190 x 158 cm, Auflage: 5 © Pertti Kekarainen

Pertti Kekarainen, Spatial changes 46, 2016, C-Print hinter Diasec, 190 x 158 cm, Auflage: 5 © Pertti Kekarainen

Markus Henttonen, Snowflake, 2015, archival pigment print, gerahmt, 40 x 30 cm, Auflage: 6 © Markus Henttonen

Markus Henttonen, Full Moon, 2015, archival pigment print, gerahmt, 60 x 80 cm, Auflage: 6 © Markus Henttonen

Kuratorin Ritva Röminger-Czako
in Kooperation mit dem Finnland Institut Berlin

Robert Gschwantner

29.10. – 17.12. 2017

Robert Gschwantner – Childe Harold’s Pilgrimage

 
Eine „Grand Tour“ in Bildern und Objekten.
In Kooperation mit dem Museo Casa di Goethe, Rom und dem Niederösterreichischen Dokumentationszentrum für moderne Kunst, St. Pölten

Vorschau:

Wanderers Sturmlied, 2016, PVC-Schläuche, Wasser aus den Cascate delle Marmore, Mischtechnik, 50 x 40 x 9 cm © Robert Gschwantner